Filderbahnhof Vaihingen

Unser Bahnhof: Vorschläge einbringen!
Mitbestimmen!

Das PDF zum Download gibt es ganz am Ende des Artikels.

titel_rehalt_flyerHalt für Regionalzüge in Vaihingen kommt

Die Einrichtung eines Regionalbahnhalts in Stuttgart­Vaihingen ist beschlossene Sache. Der RE wird dann auf der Strecke zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und Freudenstadt bzw. Rottweil, Singen, Zürich auch in Vaihingen halten. Wir freuen uns, dass dieser Vorschlag jetzt von Bahn und Politik positiv aufgenommen wurde. Der Bau und Umbau von Bahnhöfen ist Sache von DB Stationen & Service. Dennoch finanziert das Land den Um­bau allein (ca. 5 Mio €). So bezahlen wir als Steuerzahler und müssen u.a. darum Einfluss auf die Planung haben.

Ein attraktiver Bahnhof für Vaihingen

Unsere Ideen für einen gut funktionierenden Bahnhof in Vaihingen möchten wir gleich zu Beginn der Planungen ein­bringen. Die Planer sollten sich gemeinsam mit den EinwohnerInnen und Bahn­hofsnutzerInnen, die sich teil­weise schon jahrelang mit dem Thema beschäftigen, frühzeitig und gleichberech­tigt an einen Tisch setzen. Ein Bahnhof, der die Bedürfnisse und Wünsche der NutzerIn­nen erfüllt, ist neben funktionierenden Verbindungen und pünktlichen Zügen ein wichti­ger Faktor für einen attrakti­ven Bahnverkehr.
In der Schweiz sind z.B. Hun­derte von Bahnhöfen barriere­frei mit Rampen ausgestattet.
Diese sind mit Rollkoffer, Fahrrad, Rollator, Kinderwa­gen, Rollstuhl und auch zu Fuß nutzbar. Sie fallen nie aus und ersetzen oder ergän­zen Aufzüge und Treppen.

Wann komm t der Re­gionalhalt (RE-Halt)?

Nachdem der ICE nach Zürich im Sommer 2014 schon meh­rere Wochen in Vaihingen gehalten hat, gibt es für eine rasche Umsetzung des Regio­nalhalts keine Gegenargu­mente. Der heutige Bahnhof muss je­doch zügig umgebaut werden, damit Regionalzüge in beide Richtungen halten können, ohne den S­-Bahn­-Betrieb zu beeinträchtigen.

Ideen für den Vaihinger Bahnhof

ideen

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

info@vk21.de oder info@filderbahnhof.net

Warum setzen wir uns dafür ein?

Weil alle etwas davon haben, wenn Verkehr auf die Schiene verlagert wird.

Investitionen in den Filderbahnhof Vaihingen nutzen den Einwohner­Innen in Vaihingen, den angren­zenden Stadtbezirken sowie den Pendlern, die hier arbeiten. Der RE­-Halt bringt  Fahrzeitgewinne im Vergleich zur S­Bahn, entlastet die S1, bietet mehr Reisekomfort und manch einer lässt vielleicht sogar das Auto stehen.

Weil es Entwicklungsperspektiven für weitere regionale Verbindungen von Vaihingen gibt

  • S­-Bahn­-Verbindung nach Wendlingen über den Flughafen und die Filder (S­Bahn­
    Ringschluss)
  • Regionalzüge nach Tübingen über Böblingen und Herrenberg (über die Trasse
    der Ammertalbahn)
  • Regionalzüge nach Heilbronn über die Gäubahntrasse, Feuerbach (Bosch),
    Zuffenhausen, Ludwigsburg
  • Tangential­ S­-Bahn nach Feuerbach (Bosch) mit weiteren Halten unterwegs, min­destens Haltestelle Westbahnhof.
  • Nahverkehrszug mit 11 Halten auf der Panoramabahnstrecke, z. B. Dachswald, Wildpark, Herderplatz, Lenzhalde, http://www.panoramabahn­stuttgart.de
  • Regionalzüge nach Dettenhausen über Böblingen (Schönbuchbahn)

Weil der Ausbau des Schienenverkehrs der Klimaerwärmung ent­gegenwirkt

In den letzten Jahrzehnten sind die A81, A8 und die Nord­-Süd­-Straße konsequent ausgebaut worden. Es laufen bereits Planungen für einen 10­spurigen Ausbau der A8. Studien belegen, dass der Ausbau von Straßen mehr Autoverkehr hervorbringt. Seit der Bahnreform von 1994 wurden über 7000 km des Streckennetzes (18 Prozent) komplett stillgelegt. Die Anzahl der Bahnhöfe/Haltepunkte wurde um 23 Prozent redu­ziert. Viele Strecken wurden von zwei Gleisen auf eines zurückgebaut. Mehr als 9.000 Gleisanschlüsse von Unternehmen (81 Prozent) sind seit der Bahnreform stillgelegt worden.
Die freigewordenen Grundstücke wurden (wie auch das Güterbahngelände und die Industriegleise in Vaihingen) vom Bahnkonzern verkauft und als Gewinn verbucht. Die Gemeinde Vaihingen hatte der Bahn dieses Gelände 1873 unentgeltlich überlassen, damit  der Ort einen Bahnhof bekommt.

Die Deutsche Bahn muss wieder am Bedarf orientiert handeln und nicht nur maxima­len Profit als Ziel im Auge haben.
Angesichts der Klimaerwärmung ist ein herausragend gutes Angebot an öffentlichen
Verkehrsmitteln unverzichtbar.

Dieser Flyer ist in Zusammenarbeit von zwischen dem Bündnis Filderbahnhof Vaihingen und den Vaihingern für den Kopfbahnhof entstanden.

flyer_filderbahnhof.pdf

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Dieser Beitrag wurde unter Filder, Filderbahnhof, Informationen, Vaihingen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.